Head
QMS
diagnosefinder
  Aromatherapie
In der über 3000 Jahre alten Ayurveda-Medizin ist die Massage mit Aromaölen eine tragende Therapiesäule.
mehr ...

Aromatherapie für werdende Mütter
und Babys
mehr ...
  Diabetes
Diabetes tut nicht weh. Das ist auch der Grund dafür, dass die Betrof-fenen lange nichts von ihrer Erkrankung wissen. mehr ...
  Reiseimpfungen
Mit zunehmenden Fernreisen in exotische Länder steigt auch die Besorgnis über die Ge-fährdung der Gesundheit durch Infektionskrank-heiten wie Malaria, Hepatitis, Typhus ...
mehr ...
  Check-Ups
Gesundheit und Vorsorge ist in aller Munde. Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Gesundheitschecks an. mehr ...
  Heilpflanzen
Hier finden Sie die Heilpflanze des Monats. Hexal Kundenservice
  Umwelt
Wir bieten Ihnen Umweltanalysen zur genauen Lokalisierung
der Umweltgifte an. Eine Preisliste finden Sie hier ebenfalls.
mehr ...
  Hauttests
Machen Sie bei uns einen Hauttest und erfahren Sie welchem Hauttyp Sie angehören.
Mehr Informationen
zum Thema Hauttest finden Sie hier.
mehr ...
  Tipps
Hier finden Sie unsere Gesundheitstipps alphabetisch sortiert.
mehr ...
  Download
Zum Lesen unserer
PDF-Dokumente
Adobe Acrobat Reader
  Hinweis
Zur Ansicht der PopUp Fenster muss JavaScript in den Browser Einstellungen aktiviert sein.
 
Hr_Kempf spacer
spacer
UNSER GESUNDHEITSTIPP
Gesund durch den Winter

Kalte Wintertage sind "Kuschel-Time" pur für zu Hause: Eine flauschige Decke, eine Tasse heißer Tee, schöne Musik und wärmendes Kaminfeuer - was braucht man mehr, um den Minusgraden zu entfliehen? Trotzdem kann der Winter sehr ungemütlich und frostig sein und auf das Gemüt schlagen. Ich möchte Ihnen ein paar Tipps geben, damit Sie gut und ohne Winterblues durch die kalten Tage kommen. Was wärmt besser nach einem Spaziergang in klirrender Kälte als ein heißer Tee? - Er bringt das Leben zurück, gibt Power und hat zudem - je nach Sorte - eine beruhigende und entspannende Komponente. Tee kann in der Tat mit seinen Wirkstoffen die Gesundheit fördern.

Lesen Sie hier den vollständigen Tipp als PDF zum Herunterladen: Gesund durch den Winter
Strichlinie
NDP
Strichlinie

ZURÜCK ZU DEN WURZELN
Pflanzentherapie aus dem Untergrund

Menschen profitieren von den gespeicherten Wirkstoffen und der Wirkstofffülle vieler Arzneipflanzen-Wurzeln. Welche Wurzeln sind geeignet? Gegen welche Beschwerden kommen sie zum Einsatz? Und wie müssen sie aufbereitet sein? Fragen, die die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. Februar 2017 in ihrem Wurzel-Lexikon beantwortet.   Unser Ursprung, unsere Sehnsüchte, unser Leben: Dafür steht die Wurzel sinnbildlich. Wir sind in der Heimat tief verwurzelt oder gehen zurück zu unseren Wurzeln. Die unterirdischen Pflanzenteile haben ihre sprich-wörtliche Bedeutung nicht zu Unrecht. Wurzeln verantworten die Ernährung der Pflanze und sorgen für einen stabilen Stand. Der Mensch profitiert von den gespeicherten Wirkstoffen. In 21 Kurzporträts hat die Redaktion der Neuen Apotheken Illustrierten Wissenswertes zu Wurzeln bekannter Arzneipflanzen zusam-mengetragen. Zu den bekannteren dürften etwa die Wurzeln des Baldrians, der Gelbwurz, des Ingwers oder des Süßholzes zählen. Die Inhaltsstoffe kommen gegen ganz verschiedene Beschwerden zum Einsatz. Baldrianwurzelextrakte sind etwa gegen Schlaf-beschwerden wirksam, Curcuma sorgt für einen entspannten Magen-Darm-Bereich, Ingwer hilft bei Übelkeit, und Süßholzwurzel eignet sich bei Entzündungen der oberen Luftwege, aber auch um Beschwerden einer entzündeten Magenschleimhaut zu lindern.   Manche Wurzelart kann in Form loser Ware über die Apotheke bezogen werden. Andere Wurzelarten gibt es fertig abgepackt oder in Extraktform - das heißt, die Wirkstoffe sind angereichert worden - als Tablette oder Tropfen in der Apotheke. Es gibt auch Präparate, in denen der Wurzelextrakt mit anderen Heilpflanzen kombiniert vorliegt.

Mehr Informationen auch unter www.aponet.de

Strichlinie
Happy Hour Button
Strichlinie

AKTUELLES AUS DER GESUNDHEITSPOLITIK
Checkliste: Den richtigen Arzt finden

Jeder Mensch ist anders und hat individuelle Bedürfnisse. Das gilt besonders in Sachen Gesundheit und körperliche Gebrechen. Für die Lebensqualität und für das Wohlbefinden ist deshalb die richtige Arztwahl ganz entscheidend. Aber wie den geeigneten Mediziner finden? Die Neue Apotheken Illustrierte hat in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. Februar 2017 Stichpunkte zusammengetragen, anhand derer sich ein geeigneter Arzt in der Nähe finden lässt. Gesundheit ist Vertrauenssache. Deshalb haben das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), die Bundesärzte­kammer (BÄK), die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und Selbsthilfeorganisationen gemeinsam eine Checkliste erarbeitet, mit der sich überprüfen lässt, ob man sich bei einem Arzt in guten Händen befindet. Folgende Fragen werden erörtert:

- Informiert und berät der Arzt ausführlich und verständlich?
- Nimmt er persönliche Anliegen ernst?
- Wird man in der Praxis freundlich und respektvoll behandelt?
- Wird die Intimsphäre des Patienten gewahrt?
- Bezieht der Arzt die Patienten und ihre Wünsche in
- alle Entscheidungen ein?
- Wird in der Praxis der Schutz persönlicher Daten gewahrt?
- Akzeptiert der Arzt, dass man eine zweite Meinung einholen
- möchte?

Mehr Informationen auch unter www.aponet.de

Strichlinie
Strichlinie
Strichlinie
Bild ApoApp
Strichlinie

DIABETETIKER NEWS
Moderne Hilfsmittel richtig nutzen

Neue Technologien bereichern die Diabetestherapie. Denn sie helfen den Diabetikern, ihre Blutzuckerwerte im Blick zu behalten und möglichst normnah einzustellen. Die Neue Apotheken Illustrierte gibt in der aktuellen Ausgabe vom 1. Februar 2017 einen Überblick über die Vorgehensweise der Insulinverabreichung mit einem Pen und einer Pumpe sowie mit Hilfe kontinuierlicher Glukose-Messsysteme. Insulinpens sind für Diabetiker geeignet, die regelmäßig Insulin spritzen müssen. Wer noch ein Basalinsulin spritzt, das als trübe Suspension vorliegt, muss vor jeder Injektion den Pen mindestens zwanzigmal zwischen den Händen rollen und auf und ab drehen. Das gewährt die gleichmäßige Verteilung des Insulins in der Suspension. Handelt es sich in der Patrone um eine klare Lösung, wie bei den lang wirkenden Analoginsulinen und bei allen kurz wirksamen Insulinen, braucht es das Durchmischen vor dem Spritzen nicht. Damit Insulin sicher unter die Haut kommt und diese möglichst unverletzt bleibt, muss die Kanüle nach jeder Injektion gewechselt werden, zudem sollte man die Einstichstelle bei der nächsten Injektion wechseln. Eine Insulinpumpe verhilft vor allem Kindern mit Typ-1-Diabetes zu mehr Lebensqualität und einer besseren Stoffwechselqualität. Aber auch Diabetiker, die bei einer intensivierten konventionellen Therapie immer wieder an schweren Unterzuckerungen leiden, sowie Schwangere können von einer Insulinpumpe profitieren. Diabetiker, die eine Insulinpumpe wollen, sollten sehr motiviert sein. Sie selbst oder die Kinder betroffener Eltern müssen in der Lage sein, den Blutzuckerverlauf zu kontrollieren und die Werte richtig zu interpretieren. Der tägliche Katheterwechsel unter Beachtung sämtlicher hygienischer Maßnahmen gehört zum Pflichtprogramm, ebenso der regelmäßige Besuch in einer Pumpen-Ambulanz. Kontinuierliche Glukose-Messsysteme erleichtern Diabetikern den Alltag, da sie die Lebensqualität und die Blutzuckerein­stellung verbessern helfen. Allerdings werden die Kosten für Realtime-CGM-System nur unter bestimmten Voraussetzungen von gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Wer ein Gerät möchte, fragt am besten direkt bei seiner Krankenkasse nach.

Mehr Informationen auch unter www.aponet.de

Strichlinie
Rhein-Neckar-Apotheke
Apotheker Wolfgang Kempf
Robert-Schuman-Str. 1
68519 Viernheim
Tel. 06204 71255
Fax 06204 602980

Kontakt
rnz.apo@t-online.de

Rathaus-Apotheke
Filialleitung
Apothekerin Christa Tenbaum

Kettelerstr. 11
68519 Viernheim
Tel. 06204 71602
Fax 06204 75882

Kontakt
postfach@rathaus-viernheim.de
Hier finden Sie den aktuellen
Apotheken-Notdienstplan

als PDF-Dokument.
mehr ...
Herzinfarkt
Schlaganfall
Die wichtigsten Notruf-
nummern
auf einen Blick
mehr ...
Giftzentrale
Tropeninstitut
Rhein-Neckar-Apotheke
Montag bis Freitag
von 9.00 bis 20 Uhr
Samstag von 9.30 bis 20 Uhr

Rathaus-Apotheke
Montag bis Freitag
von 8.30 bis 13.00 Uhr
und 14.00 bis 18.30 Uhr
Samstag von 8.30 bis 13.00 Uhr
• E-Mail an uns
• Wir über uns
• Impressum
• Haftungsausschluss
• AGBs
Holen Sie sich hier kostenlos unsere Gesundheits-CARD mit vielen Vorteilen. mehr ...
• Arzneimittelscout
• FUTURO Bandagen
• LAK Hessen
• Pollenflug-Vorhersage
Bestellen Sie sich hier Ihre Medikamente vor und holen Sie diese später bequem ab.
mehr ...
Wir entsorgen Ihre alten Medikamente fachgerecht. Bringen Sie diese dazu einfach vorbei.
biowetter
App download